BINE Energieförderung

http://www.energiefoerderung.info


Springe direkt zu: Inhaltsbereich Randspalte News-Bereich Meta-Navigation Footer

Meta-Navigation


Inhaltsbereich

Energieeffizient Bauen und Sanieren - Zuschuss Baubegleitung

Die Details zum Förderprogramm

Beschreibung

Gefördert wird die energetische Fachplanung und Baubegleitung durch einen externen Sachverständigen für Neubau- oder Sanierungsvorhaben zum KfW-Effizienzhaus oder für die Durchführung von Einzelmaßnahmen an Wohngebäuden. Voraussetzung für den Zuschuss ist eine Förderung der Investitionsmaßnahme im Programm "Energieeffizient Bauen und Sanieren" der KfW.

Im Rahmen der energetischen Fachplanung und Baubegleitung sind durch den Sachverständigen folgende Leistungen zu erbringen:

  • Der Sachverständige führt eine energetische Fachplanung gemäß den Bedingungen des KfW-Programms "Energieeffizient Bauen und Sanieren" (Programmnummern 151/152, 153, 430) oder eines von der KfW aus diesen Mitteln refinanzierten Programms eines Landesförderinstituts durch.
  • Der Sachverständige plant das energetische Gebäudekonzept für die geförderten energetischen Maßnahmen. Auf Grundlage der durchgeführten Planung erstellt der Sachverständige die "Online-Bestätigung zum Antrag" (Kreditvariante) bzw. den "Online-Antrag" (Zuschussvariante).
  • Der Sachverständige begleitet die Ausführung der geförderten energetischen Maßnahmen und prüft deren programmgemäße Durchführung. Nach Abschluss des Vorhabens erstellt der Sachverständige die "Bestätigung nach Durchführung".
  • Die fachlichen Anforderungen an die zu erbringenden Leistungen des Sachverständigen sind in den Anlagen "Technische Mindestanforderungen" zu den Merkblättern "Energieeffizient Bauen und Sanieren Kredit" (151/152, 153) und "Investitionszuschuss" (430) beschrieben. Die Durchführung der energetischen Fachplanung und Baubegleitung ist durch den Sachverständigen zu dokumentieren. Die Dokumentation ist dem Bauherrn zu übergeben.

 

Zusätzlich zur energetischen Fachplanung und Baubegleitung wird die Erstellung von Zertifikaten für nachhaltiges Bauen bezuschusst. Die Förderung erfolgt unter dem Informationsportal Nachhaltiges Bauen durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Informationen über die Bewertungssysteme und den genauen Verfahrensablauf erhalten Sie unter diesem Link.


Konditionen
Der Zuschuss beträgt 50 % der förderfähigen Kosten, max. 4.000,- EUR pro Antragsteller und Investitionsvorhaben. Die Bagatellgrenze liegt bei 300,- EUR. Aufwendungen im Rahmen des Förderprogramms "Vor-Ort-Beratung" können nicht in die förderfähigen Kosten einbezogen werden. Die Kosten der energetischen Fachplanung und Baubegleitung, die über den im Programm 431 gewährten Zuschussbetrag hinaus gehen, können vollständig in der Kredit- oder Zuschussvariante der Programme "Energieeffizient Bauen und Sanieren" (151/152, 153 oder 430) gefördert werden.

 

Hier gelangen Sie zum Webportal der KfW mit weiteren Informationen.

Kumulation

möglich, sofern die Summe der Förderzusagen die förderfähigen Aufwendungen für die Leistungen des Sachverständigen nicht übersteigt.

Besondere Hinweise

Ein Sachverständiger im Sinne dieses Programms ist ein in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes in den Kategorien "Energieeffizient Bauen und Sanieren - Wohngebäude" geführter Sachverständiger.

Neben den Mindestanforderungen können weitere Leistungen durch den Sachverständigen erbracht werden, die auch in diesem Programm förderfähig sind. Informationen zu den förderfähigen Leistungen finden Sie in der Rubrik Zusatzinformationen.

Hinweise zum Antrag

Der Antrag ist vor Beginn des Vorhabens direkt bei der KfW über das KfW-Zuschussportal zu stellen.
Als Beginn eines Vorhabens gilt der Start der Bauarbeiten vor Ort. Planungs- und Beratungsleistungen sowie der Abschluss von Liefer- und Leistungsverträgen gelten nicht als Vorhabensbeginn. Eine Förderung ist nur möglich, wenn ein Antrag in dem KfW-Programm "Energieeffizient  Sanieren" (151/152, 430) oder in dem KfW-Programm "Energieeffizient Bauen" (153) vor Beginn der Maßnahme gestellt wurde. Bei Eigentumswohnungen kann die Antragstellung über die Wohneigentümergemeinschaft oder über jeden Eigentümer erfolgen. Als Programmnummer ist 431 anzugeben. 

Abhängig vom Zeitpunkt der Antragstellung bzw. Förderzusage gilt ein anderes Merkblatt. Informationen erhalten Sie im Webportal der KfW unter der Rubrik Merkblatt.

Originaltitel

Energieeffizient Bauen und Sanieren - Zuschuss Baubegleitung, Programmnummer 431


Randspalte


Footer